/

 

 

Teppiche einfärben

Sie besitzen Orientteppiche oder haben Teppiche geerbt, deren traditionelle Farbgebung nicht in Ihr Wohnumfeld passt? Dann können wir Ihnen helfen! Wählen Sie aus diversen trendigen Farbtönen Ihre Lieblingsfarbe und aus Ihrem alten "Perser" wird ein Designteppich.


Hier wurde ein indischer Kaschmirteppich von beige braun in türkis umgefärbt.

An diesem Kaschmir sieht man eindrucksvoll, wie man aus einem langweiligen beigen Teppich einen attraktiven Vintage Teppich herstellen kann.


Hier ein persischer Sarough


Der Isfahan, der eine feine Knüpfung besitzt, ca. 50 Jahre alt ist und einmal tausende von Euros gekostet hat, haben wir für € 25.- in einem Secondhandmöbelhaus erstanden. Wir haben ihn in French Navy überfärbt und aus dem "altbackenen" Perser ist ein Designteppich geworden.
Kosten Isfahan 109 x 179 cm:
Teppich € 25 + Überfärben € 253 = € 278.- Wenn man diesen Isfahan heute kaufen würde, müssten man mit ca. € 2500.- rechnen!

Keschan überfärbt in Türkis


Persischer Herati überfärbt in Moos

Persischer Seidenteppich überfärbt in Lavendel 

Afghan ca. 60 Jahre alt überfärbt in Schwarz

leider zeigen die Fotos nicht wirklich die Realität - im Original wirkt der "Schwarze Afghane" wesentlich besser.

Persischer Kaschmar überfärbt mit Grau

wir finden grau sehr cool!

Tunesier überfärbt mit Schwarz

tunesische Teppiche zeichnen sich in der Regel durch Pastelltöne aus - man kann Sie auch schwarz machen...

Pakistan mit Mottenschäden

Dieser Pakistan lag jahrelang im Keller und hat deshalb große Stellen von Mottenfraß. Es wurde bewusst keine Reparatur vorgenommen, da der Teppich "shabby" wirken sollte. Wir haben das originale Grau entfärbt und den Teppich mit türkis überfärbt. Es wird jetzt vermutlich der einzige Pakistan sein, der türkis ist. Beim Überfärben von alten Teppichen sollen die Gebrauchsspuren sichtbar sein, den diese Teppiche haben schon viel erlebt und unser Bestreben ist, die Teppiche nicht "neu" zu machen .

Persischer Heriz

Dieser Heriz der ca. 40Jahre alt ist, hatte die traditionelle Farbgebung, bei der die Rottöne im Vordergrund standen. Damit er in ein modernes Umfeld passt, wurde er mit dunkelblau überfärbt. Nach dem Überfärben geht das Blau zum Teil in Anthrazit über. Es ist immer wieder spannend, wie die Teppiche nach dem Überfärben werden, da man nie genau sagen kann, wie die Farben nach dem Trocknen werden.

Hamadan

Der ca. 60 jährige Hamadan ist sehr stark abgelaufen und deshalb verschwindet das Muster partiell, da das Grundgewebe des Teppichs aus Baumwolle besteht, die die Wollfarbe fast nicht annimmt. Der Hamadan wirkt durch das Grau antik und passt wunderbar in ein modernes Umfeld.

Yalameh Südpersien

Die blau-rote Farbgebung des Yalamehs passte nicht mehr in das Umfeld unseres Kunden und deshalb wurde der Teppich türkis überfärbt. Aus einem "altmodischen Perser" wurde somit ein Vintage Objekt mit aktuellen Farben.

Warum neu kaufen?

Alte handgeknüpfte Teppiche sind viel zu wertvoll, um sie wegzuwerfen oder billig bei Ebay zu verkaufen. Das einzige Problem bei traditionellen Orientteppichen ist, dass ihre Farbgebung in vielen Fällen nicht mehr zum modernen Einrichtungsstil passt. Dieses Problem lässt sich jedoch mit dem Überfärben lösen. Unserer Meinung nach dürfen "Echte Teppiche" durchaus abgetreten sein. Auch ein Teppich der schon partielle dünne, oder florlose Stellen hat ist ideal zum Überfärben. Bei den "modernen Patchwork-Teppichen" werden auch alte Stücke zerschnitten, neu zusammengenäht und anschließend überfärbt. Da in vielen Fällen die Verarbeitung relativ nachlässig ist, empfehlen wir auf jeden Fall den alten Teppich im Ganzen zu Färben. Die Farben sind ungiftig und werden in einem Spezialbetrieb ökologisch verträglich aufgebracht.
 

Alte Perser Teppiche in aktuellen Farben

Verleihen Sie Ihren alten Teppichen neuen Schick. Die ursprüngliche Musterung und die Gebrauchsspuren des Teppichs bleiben erhalten und verleihem Ihrem Orientteppich den gewünschten Vintage-Effekt. Auch bei hochwertigen Nepalteppichen aus den 90ziger Jahren, die oft lila, blau oder grüne Motive haben, lohnt sich die Neucolorierung.


Orientteppich färben 

Der Vorgang des Umfärbens läuft folgendermaßen ab:

  • Als erstes wird der Teppich entstaubt und materialschonend mit Seife gewaschen.
  • Nach der Wäsche erfolgt das Entfärben des Orientteppichs.
  • Nach Wäsche und Entfärben wird in einem speziellem Verfahren der Teppich mit der neuen Wunschfarbe von unseren Spezialisten überfärbt.
  • Anschließend wird der Teppich erneut gewaschen, damit die überschüssige Farbe aus der Wolle oder Seide entfernt wird.
  • Das Trocknen und spannen des Teppichs beendet den Vorgang.
  • Der neue Vintage-Teppich ist bereit, Ihre Wohnung zu bereichern
  • Um beurteilen zu können, ob eine Überfärbung sinnvoll ist, können Sie uns gerne Fotos von Ihrem Teppich mailen.
  • Die Kosten für den ganzen Vorgang - Waschen - Entfärben - Überfärben betragen € 130 .-/m² inkl. MwSt.
  • Den Hin - und Rücktransport können wir für Sie veranlassen(die Kosten richten sich nach der Größe des Teppichs). 

Verschiedene Farbtöne können nach Ihren Wünschen realisiert werden. Fast alle Teppiche (ausgenommen Synthetik) kann man neu einfärben.


Teppichunikate

Jeder Teppich ist und bleibt auch gerade nach dem Umfärben ein Unikat. Aus unseren Kundenberatungen wissen wir, dass in vielen Fällen Teppiche mit Emotionen und Erinnerungen an geliebte Menschen verbunden sind. Nur weil die traditionellen Farben nicht in ein modernes Umfeld passen, sind sie viel zu schade um auf Speichern oder in Kellerräumen ihr Dasein zu fristen. Bewahren Sie Ihre Teppichschätze und verleihen Sie ihnen einen individuellen Vintage Look.

In dem Video sehen Sie einige Beispiele von überfärbten Teppichen.


Sie haben Fragen? Gerne stehe ich, Manfred Längin, Ihnen zur Verfügung. Tel. 049(0)7720 99 76 871

E-Mail info@wohnstudio53.de